Gzhel, Keramikmalerei

Gzhel — eines der traditionellen russischen Zentrum der Produktion der Keramik. Sein historischen und kulturellen Standpunkt besteht aus den ca. 27 Dörfern ,und  ungefähr in sechzehn Kilometern von Moskau Richtung Murom und Kazan liegt.

Die Geschichte des Gzhels als  Zentrums der künstlerischen keramischen Produktion zählt die folgenden Hauptetappen der Entwicklung auf:
- Die handwerkliche Produktion der Majolika in 1770 (nach einigen Daten-s1752 des Jahres)  bis 1790
- Die  Porzella Produktion  von den privaten bäuerlichen Betrieben in XVIII- XIX  Jahrhundert und bis zu 1918
- 1954  entsteht erste Porzellan Fabrik mit maßen Produktion, dieses Betrieb besteht bis zum unseren Zeiten
- 1983 Die  Produktion der künstlerischen Fliesen nach Gzhel Technologie, besteht  bis zu unseren Tagen.

Video über Gzhel:

http://gzhel-info.ru/about/video/video_loginov/

Technologie.

Das moderne Sortiment des Gzhels Waren blieb fast ohne Veränderungen: die Krüge, die Tropfe, die Pfannen, verschiedene Behälter, des Tintenfasses, Salz und Pfeffer Behälter, Vasen, Tablett, Spielzeug.
Die bemalte Porzellan blieb auch immer noch dick, es  wurde mit der blauen Farbe bemalt und begossen von der durchsichtigen Glasur. Die Kombination der weißen Porzellan mit der blauen Malerei, die fast ausschließlich Ornament aus Pflanzen und Blumen Formen bestehetmit blieb auch unverändert.
Die edle Kombination der blauen Farbe und des weißen Hintergrunds wussten und verwendeten auch die chinesischen Porzellan Maler.

Beispiele:

Kommentieren